Elberfeld-Mitte Mehrfamilienhaus 2019 ACMS Architekten

Variowohnen Max-Horkheimer-Straße

Erläuterung der Architekten:

In unmittelbarer Nähe zur Universität Wuppertal wurde ein Restgrundstück für die Bereitstellung von 132 studentischen Wohnplätzen genutzt. Der Ort galt wegen des sehr schmalen Zuschnitts und der extremen Hanglage (18m Höhendifferenz) als unbebaubar. Der Entwurf wandelt die spezifischen Besonderheiten ins Positive: Die Hanglage wird zur höhenversetzten Erschließung der Häuser und zur Minimierung der gebauten Verkehrsflächen genutzt.

Die Enge des Grundstücks wird mittels gestalteter Grenzüberschreitung kompensiert. Das Grün der angrenzenden Kleingartensiedlung fließt zwischen den Häusern in die Außenanlagen des Wohnheims. Die bestehende Infrastruktur der Bergischen Universität Wuppertal mit ÖPNV, Parkhäusern, Gastronomie, Rechenzentrum und Anschluss an die Fernwärme wird genutzt.

Im Rahmen des BBSR-Forschungsprogramms wurde ein Modulsystem entwickelt, das auf reduzierten Flächen für unterschiedliche Nutzer hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum realisiert. Individualräume werden über unterschiedliche Gemeinschaftsbereiche geschaltet, vom Einzelappartement bis zur 6er-WG. Besonders an diesem BVH ist die extrem komprimierte Erschließung. Die kleinen Häuser werden als Durchwohner mit zweiseitiger Zugängigkeit aus dem Hang organisiert. Das große Haus ist über eine Helixtreppe mit Aktivierung aller Fassaden für die HNF angelegt. Die profilierten Fassadentafeln legen sich wie ein unterschiedlich geöffneter Vorhang über die Grundstruktur. Dies lässt einen Ausgleich zwischen Öffnung und Diskretion zu und schafft eine differenzierte Gestaltung des Gebäudetypus.

Nachhaltiges Bauen

Die im öffentlich geförderten Wohnungsbau realisierten Gebäude erreichen den DBNB Gold-Standard. Mittels Passivhaus- und KfW-Effizienzhaus 40-Standard wurde der Energiebedarf auf 40% der EnEV Anforderungen reduziert. Um die innovativen Ansätze aus dem Förderprogramm Variowohnen zu dokumentieren, wurde die gesamte Planungs- und Bauphase wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Damit sollen übertragbare Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

Hier sehen Sie einen Film der Architekten zum Projekt.

Weitere Projektbeteiligte

Tragwerksplaner: T|S|B Ingenieurgesellschaft mbH, Darmstadt
TGA-Planer: Wortmann & Wember GmbH, Bochum
Landschaftsarchitekt: FSWLA Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
Farbplanung: Farb-Bau, Prof. Friedrich Schmuck, Dinslaken

© Fotos: Variowohnen Wuppertal / Sigurd Steinprinz 2020 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS