Barmen Sakralbauten 1973 Rudolf Steinbach

Kirche St. Antonius

Nachdem der erste Kirchenbau der St.-Antonius-Kirche von Adolph von Vagedes Ende des 19. Jahrhunderts durch einen Neubau von August Fischer ersetzt worden war, blieb von diesem nach dem Kriege nur noch de Turm übrig. Mitte der 1960er Jahre schrieb die Gemeinde einen Wettbewerb aus, aus dem als Sieger der Kölner Rudolf Steinbach hervorging. Steinbach, der lange Zeit bei Rudolf Schwarz bearbeitet hatte, entwarf einen städtebaulich interessanten Kirchenbau, der durch hoch aufragende Ziegelwände auffällt. Zwei gegeneinander laufende Pultdächer bestimmen den Baukörper der Kirche, die im Inneren ein beeindruckendes statisches Gerüst aus Betonelementen aufweist, die an gotisches Raumempfinden erinnern. jb

© Fotos: Kirche St. Antonius / Steinprinz, Sigurd 1993 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS