Uellendahl-Katernberg Einfamilienhaus 1972 Goedeking + Schmidt

Haus Schmidt

Die bewegte Topographie Wuppertals hat vielfach Anlass gegeben, sich mit einem effektiven und angemessenen Bautypus zu beschäftigen. Das Haus Schmidt ist eines der wenigen Beispiele für eine konsequente Hangbebauung im Bereich des Einfamilienhauses aus den 1970er Jahren. Parallel zum Hang zieht sich ein Pultdach über drei Geschosse,mit seitlicher Terrassierung des Geländes und Südorientierung. So entstehen ebene Außenflächen am Hang, die direkt vom Haus aus in drei Ebenen genutzt werden können,es bildet sich so nochmals ein "Außenhaus " von 6 Metern Breite. Außenwände und Dach sind komplett mit dem für die bergische Bauweise typischen Material Schiefer verkleidet. Um eine aufwendige Gründung im unteren steilsten Grundstücksbereich zu vermeiden, kragt das Gebäude weit aus und wird durch eine einfache Profilstahl Konstruktion abgefangen. jb + h.j.s

© Fotos: Haus Schmidt / Steinprinz, Sigurd 1993 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS