Barmen Quartiere 1935 - unbekannt

Lotte Neumann Siedlung

Die Lotte Neumann Siedlung wurde vom Barmer Fabrikanten Neumann gegründet und nach seine Tochter Lotte benannt. Die Siedlung ist im sog. Heimatstil [i.e. Heimatschutzstil] Ende der 1930er Jahre aus einer 1935 gegründeten Stiftung entstanden und hatte den Leitgedanken, vornehmlich kinderreichen Familien kostengünstige, bodenständige Eigenheime zu verschaffen. Sie wird durch eine Ortsbildsatzung geschützt und umfasst die Straßen Buchenring, Buchenkopf, Am Anger, Hangweg von Haus Nr. 12 bis Haus Nr. 52 und Berglehne für die Häuser Nr. 43, 45, 47 und 49.

© Fotos: Lotte-Neumann-Siedlung, Am Anger / Sigurd Steinprinz 2015 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS