Elberfeld-West Mehrfamilienhaus 1914 - 1915 Heinrich Plange

Villa Schniewind

Die Villa Schniewind zählt zu den größten Bauten des Briller Viertels. Sie wurde vermutlich von Regierungsbaurat Heinrich Plange, der selbst Am Buschhäuschen 9 wohnte, errichtet und besitzt neben dem Hauptgebäude ein Bedienstetenhaus in ähnlichen Formen. Der mehrgeschossige Bau zeichnet sich durch eine starke Gliederung des Baukörpers und eine bewegte Dachlandschaft mit hoch aufragendem Satteldach aus. Die Fassaden erheben sich über einem Natursteinsockel und sind in dunkelroten Klinkern gemauert. Leicht hervortretende Erker und aufwendige Sprossenfenster sind in unregelmäßiger Ordnung verteilt und prägen den formalen Reichtum der Fassade. Die Villa Schniewind erinnert in Material, Form und Anlage an den Stil englischer Landhäuser. jb

© Fotos: Villa Schniewind / Steinprinz, Sigurd 2007 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS