Barmen Mehrfamilienhaus 1911 - 1913 unbekannt

Wohnhäuser Quartier Klinikum Barmen

Nachdem 1909/10 das Barmer Klinikum fertiggestellt war, entstanden im Bereich der Heusnerstraße und Humboldtstraße Mehrfamilienhäuser im Stil bergischer Bautradition. Die Häuser, die an der Humboldtstraße in Zeilenbauweise errichtet wurden, weisen eine reichhaltige Formensprache auf. Sie sind im unteren bereich verputzt und im dritten bzw. vierten Geschoss verschiefert. Die Fassaden besitzen Erker unterschiedlicher Gestalt und leicht hervorgehobene vorbauten, die sich mit geschweiften Zwerchgiebeln bis zur Firsthöhe des Mansarddaches fortsetzen. Die Häuser der Humboldtstraße und Heusnerstraße bilden ein typisches Beispiel für die städtebaulichen Vorstellungen der Jahrhundertwende. Der Wechsel von Zeilenbau und Einzelhäusern bestimmt die Struktur der Baumassen, während die einzelnen Baukörper in der traditionellen Formensprache von Haus zu Haus variiert wurden. jb

© Fotos: Wohnhäuser Quartier Klinikum Barmen / Roland Kaiping 2007 · Heusnerstraße / Sigurd Steinprinz 2019 · Wohnhäuser Quartier Klinikum Barmen / unknown 2008 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS