Vohwinkel Öffentliche Bauten 1908 Alexander Rüdell

Bahnhof Vohwinkel

Der Vohwinkeler Bahnhof wurde in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts als ein Inselbahnhof errichtet. Außergewöhnlich ist seine schlossartige Anlage mit Hauptgebäude und gleichartigen Nebengebäuden. An der Nordseite des symmetrisch gestalteten Vorplatzes liegt das alte Postgebäude und an der Südseite das ebenfalls zweigeschossige ehemalige Eilgutgebäude. Die Frontseite des Bahnhofsgebäudes wird durch einen Mittelrisalit bestimmt, der an seinen Ecken von Zwillingspfeilervorlagen aus Naturstein begrenzt ist. Ein hohes Mansarddach überdeckt den mittleren Teil des symmetrischen Gebäudes. Im Bahnhof ist heute noch die ursprüngliche Vorhalle erhalten, die ein Tonnengewölbe besitzt und deren Inneneinrichtung in den Formen des Jugendstils gestaltet ist. jb

© Fotos: Bahnhof Vohwinkel / Steinprinz, Sigurd 2007 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS