Barmen Industrie und Gewerbe 1907 unbekannt

Bandweberei Joël & Schwalenstöcker / Emil Flues GmbH

Ein seltenes Beispiel hervorragender Jugendstilarchitektur in Wuppertal bietet die ehemalige Bandweberei Joël & Schwalenstöcker an der Kreuzstraße in Oberbarmen Die drei Fabriketagen sind durch große Eisengitterfenster geöffnet, die nahezu den gesamten Bereich von der Decke bis zum Boden umfassen. Je drei Fensterachsen befinden sich rechts und links des auf der Ecke befindlichen Eingangs und sind durch breite Ziegelsteinpfeiler voneinander getrennt; den oberen Abschluss bilden die Korbbogenfenster der dritten Etage. Ein frei schwingendes Betonband zwischen den frei verzierten Kapitellen bildet den Abschluss zum Mansarddach, in dem sich eine weitere Etage befindet. Die Gestaltung des Gitterwerks der Fenster und der Ornamente der Portalachse sind in dieser Qualität in Wuppertal einzigartig geblieben. jb

© Fotos: Bandweberei Joël & Schwalenstöcker / Emil Flues GmbH / Steinprinz, Sigurd 1993 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS