Elberfeld-Mitte Industrie und Gewerbe 1888 unbekannt

Zwirnerei Hebebrand

Zu den schönsten Elberfelder Fabriken des 19. Jahrhunderts gehört die vor wenigen Jahren renovierte, ehemalige Zwirnerei Hebebrand an der Uellendahler Straße. Der viergeschossige Eckbau ist in außerordentlicher Weise reichhaltig verziert worden. Ein kompliziertes System von Ordnungen gliedert die beiden Fassadenseiten, die im Erdgeschoss durchgängig in rotem Ziegel gemauert sind, während an den Obergeschossen gelber Ziegel dominiert, der jedoch an zahlreichen Stellen, so z. B. den Fenstergewänden, mit roten Steinen ornamental durchsetzt ist. Gesimsbänder teilen den Bau in der Vertikalen über dem Erdgeschoss und dem zweiten Obergeschoss. Ein aufwendiges Friesband akzentuiert den oberen Abschluss zum Mansarddach, das seit der Renovierung mit Zinkplatten gedeckt ist. Ähnlich den gründerzeitlichen Wohnbauten der Nordstadt ist die Ecke durch einen überhöhten Turm markiert. Die Fabrik gehört zu den frühen Textilbauten, an denen noch deutlich die akademische Formensprache des 19. Jahrhunderts abzulesen ist. jb

© Fotos: Zwirnerei Hebebrand / Steinprinz, Sigurd 1993 ·

Der Architekturführer Wuppertal
wird gefördert von:

GWG
powered by webEdition CMS