Suche
Johannisberg 40
Elberfeld Mitte
Städtisches Bauamt
Stadt Elberfeld
1895 - 1900
1990 - 1995
Baltzer + Partner
Stadt Wuppertal

Stadthalle Elberfeld

Die rege Konzerttätigkeit des frühen 19. Jahrhunderts hatte in Elberfeld immer wieder zu einem räumlichen Problem geführt. Die Stadt besaß, im Gegensatz zu Düsseldorf, Köln oder Aachen, keinen angemessenen Konzertsaal, so dass man seit Mitte des 19. Jahrhunderts auf größere Feierlichkeiten und konzertante Aufführungen verzichten musste. Erst im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau des Elberfelder Rathauses in den 1890er Jahren wurde das Problem aufgegriffen. Nachdem ein öffentlicher Wettbewerb ausgeschrieben worden war, den die Architekten Schäfer und Nicol gewannen, lag der ausgeführte Entwurf in Händen des Bauamtes der Stadt. Ausgeführt wurde ein opulent verziertes Bauwerk in Renaissanceformen mit vier hohen, überkuppelten Ecktürmen. Ein weites Walmdach überspannt den Hauptsaal und die verschiedenen Nebensäle. Der Beschluss zum Bau der Stadthalle durch die Elberfelder Bürger erfolgte 1895. Nach Planung und Ausführung wurde der Bau bereits 1900 eröffnet mit einem Festkonzert unter Leitung von Richard Strauß. Die Stadthalle gehörte seinerzeit zu den technisch hervorragendst ausgestatteten Konzertsälen Deutschlands. Nach verschiedenen Anläufen hat sich die Stadt Wuppertal Anfang der 1990er Jahre entschlossen, das weitgehend verkommene Gebäude der ursprünglichen Anlage folgend wiederherzurichten und zu einer repräsentativen Mehrzweckhalle auszubauen. Neben der Verbesserung der technischen Funktionen wurde nach umfangreichen Bestandsuntersuchungen der ursprüngliche Zustand der Innenausschmückung wieder hergestellt: die in den 1930er Jahren abgeschlagenen Stuck- und Stuckmarmorelemente wurden anhand historischer Fotos ersetzt, die Farbgestaltung entsprechend der Originalfassung wiederhergestellt. Im Osttreppenhaus konnten wertvolle Jugendstilmalereien freigelegt werden. Die historische Gartenhalle wurde zum modernen Foyerraum umgestaltet. Die Außenraumgestattung wurde den neuen städtebaulichen Gegebenheiten angepasst, eine über den Vorplatz laufende Fahrbahnspur rückgebaut. Die Stadthalle dient heute sowohl als Konzertsaal als auch als Veranstaltungsort für zahlreiche Festveranstaltungen und Kongresse. jb, ergänzt und überarbeitet von Prof. Will Baltzer

Objekt: Stadthalle am Johannisberg
Standort: Johannisberg 40
Stadtteil: Elberfeld Mitte
Architekt: Städtisches Bauamt
Bauherr: Stadt Elberfeld
Baujahr: 1895 - 1900

Umbau: 1990 - 1995
Architekt: Baltzer + Partner Architekten, Prof. Will Baltzer, Cris Baltzer Interior Design
Bauherr: Stadt Wuppertal 





Zum Rundgang
hinzufügen
Rundgang Anzeigen
In Google Maps anzeigen