Suche

Redaktionsteam 

des BDA Wuppertal

Der Architekturführer für Wuppertal

Editorial


Wuppertal ist - nach Köln - die an Baudenkmälern reichste Stadt in Nordrhein-Westfalen. Neben Gebäuden der Frühindustrialisierung und ganzen Stadtvierteln der Gründerzeit verfügt die Stadt auch über zahlreiche qualitätvolle Bauten der klassischen Moderne und aus den Jahren des Wiederaufbaus.

Dieser Internet-Architekturführer versteht sich als die Neuauflage des seit 1993 Jahre in Buchform vorliegenden Architekturführers für Wuppertal.

Roland Treiber, Alexander Rocho, Markus Rathke, Frank Monse und Hans Christoph Goedeking, haben, als Arbeitsgruppe des Bundes Deutscher Architekten Wuppertal, eine Auswahl von rund 200 wichtigen aktuellen und historischen Gebäuden zusammengestellt. 

Zunächst wurde eine kritische Sichtung der Projektauswahl vorgenommen. Der Architekturfotograf Sigurd Steinprinz ersetzte fehlende Bilder vieler Projekte durch neue Aufnahmen. Aktuelle Bauten wurden ergänzt, wobei hier auch auf Projekte zurückgegriffen werden konnte, die im Rahmen des BDA-Verfahrens zur Auszeichnung guter Bauten prämiert wurden. Mit dem Architekturführer leistet der BDA Wuppertal seinen Beitrag zur Baukultur Wuppertals, indem qualitätvolle Bauten der Stadt einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und erklärt werden.

Hierdurch wird das Bewusstsein für die wichtige Rolle des Bauens und der Architektur in einer Stadt geschärft, die im komplexen Prozess des Strukturwandels entwickelt wird. Neben den bestehenden großen Qualitäten der umfangreichen historischen Bausubstanz haben hierbei Neu- und Umbauprojekte eine zentrale Bedeutung für das Gelingen eines qualitätvollen und nachhaltig wirksamen Stadtumbaus.

Dem Architekturinteressierten stehen verschiedene Suchfunktionen zur Verfügung. So können Gebäude nach Baudatum, Ortsteil, Bautypus oder Architekten sortiert aufgerufen werden.

Jedes Gebäude wird mit mehreren Fotos und einem ausführlichen Erläuterungstext vorgestellt.

Besonderer Dank gilt der Stadtsparkasse Wuppertal, der Vorwerk AG sowie der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft GWG für ihre Förderung.

Der Architekturführer wird in den kommenden Jahren kontinuierlich fortgeschrieben und wird so zur Chronik des Bauens in Wuppertal.

Für das Redaktionsteam


Markus Rathke